Diagnostik und Therapie

  • Digitales Röntgen
  • Computertomographie
  • Ultraschall- und Farbdoppleruntersuchungen
  • Herz- Kreislaufdiagnostik
  • EKG und Blutdruckmessung
  • Kontrastmitteldiagnostik – Wirbelsäule, Magen-Darmtrakt, Gefäße, …
  • Diagnostik von Erkrankungen des Stütz- und
    Bewegungsapparates v.a. des wachsenden Hundes einschließlich Arthroskopie
  • Funktionstests zur Abklärung innerer Erkrankungen
  • Endoskopische Untersuchungen des Atmungstraktes, des Magen-Darmtraktes, der Harnröhre und -blase
  • Operationen in Brustkorb und Bauchraum einschl. endoskopische Verfahren
  • Knochen- und Gelenkchirurgie, einschließlich TPLO
  • Wirbelsäulenchirurgie
  • Augenuntersuchungen
  • Augenoperationen und -behandlungen
  • Augenoperationen des inneren Auges OP-Mikroskop-gestützt
  • Hauseigenes Labor
  • Ambulante und teilstationäre Einstellung innerer Erkrankungen (herz-, hormonell- und stoffwechselbedingte Krankheiten)
  • Tumordiagnostik und Krebstherapie – medikamentös und chirurgisch
  • Tumorchirurgie und plastische Chirurgie
  • Zahnbehandlungen, Kieferchirurgie

Rehabilitation und Physiotherapie

Seit mehreren Jahren steht uns in vertrauensvoller Zusammenarbeit die Hundephysiotherapie Veronika Naß in Mahlow zur Seite.  Mit “Sanfte Hände für vier Pfoten” sorgt sie für schnellstmögliche Genesung nach Operationen oder hilft, Operationen zu vermeiden.

Veronika Naß
Diplom Hundephysiotherapeutin
Am Bahnhof 12/ Ecke Trebbiner Straße
15831 Mahlow

tel: 03379 / 44 66 16
mobil: 0173 / 909 52 27
www.hundephysiotherapie-berlin.de

Medikamentenverkauf in Ihrer Veteria Tagesklinik

Sehr geehrte Tierhalter,

mit dieser Information möchten wir Ihnen die Abgabevorschriften für Medikamente Ihrer Hunde, Katzen und Heimtiere erläutern.

Die gesetzlichen Regelungen für tierärztliche Hausapotheken weichen grundlegend von denen der humanmedizinischen Apotheken ab.

Das Tierarzneimittelrecht VERPFLICHTET unter Strafandrohung ALLE TIERÄRZTE bei Abgabe apotheken- und/oder verschreibungspflichtiger Medikamente zur angemessenen Untersuchung des betreffenden Tieres (§56a Arzneimittelgesetz und §12 Tierärztliche Hausapotheke-Verordnung.

Ziel ist die Erhaltung oder Wiederherstellung der  Gesundheit von Tier und Mensch! So können verschiedene Erkrankungen die menschliche Gesundheit gefährden (z.B. diverse Wurmarten, die vom Tier auf den Menschen übertragbar sind).

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass der ERWERB VON MEDIKAMENTEN UND ANTIPARASITIKA  (z.B.Wurmkuren) aus der tierärztlichen Hausapotheke in engem zeitlichem Zusammenhang zur VORSTELLUNG IHRES TIERES sein müssen.

Der Zeitpunkt der letzten Vorstellung sollte NICHT LÄNGER ALS MAXIMAL 6 MONATE zurückliegen.  Bei Überschreitung dieses Zeitraumes ist zur erneuten Abgabe eines Medikamentes die ERNEUTE VORSTELLUNG IHRES TIERES erforderlich.

Gern beraten wir Sie zum Einsatz jedes einzelnen Medikamentes!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Veteriateam